Mit Karl Rapp und seinen Motorenwerken fing 1913 alles an - mit Flugzeugmotoren, ab 1917 unter der Bezeichnung BMW. Kriegswirren, Mitnahme von Namensrechten, etc. machten dann aus den BFW (Bayerischen Flugzeugwerken) BMW. Aus der ehemaligen Firma BMW wurde dann zuletzt Knorr-Bremse. Die neue BMW produzierte ab 1923 Motorräder und ab 1928 nach der Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach auch Automobile.

Das BMW Konzernarchiv

Interessante, englischsprachige Seite zum CS/CSL Coupe


 

 

 
©Marcus Freit - Der Niederrhein-Ring