Außer den Fahrzeugen auf der Rennstrecke, gibt es natürlich auch die verschiedensten Fahrzeuge neben der Rennstrecke.
Da sich die Suche nach geeigneten Fahrzeugen im Maßstab 1:32 recht schwierig gestaltet, gebe ich hier auch nähere Informationen zu den verwendeten Fahrzeugen.
Nach Eingabe des Herstellers in eine Internetsuchmaschine lassen sich verschiedene Bezugsquellen finden.
Ich will mal nicht so sein und eine Quelle im Internet nennen: Die Cast Cars

Es gibt noch ein ganz besonderes Fahrzeug: nämlich eines aus der Luftfahrt. Über dem Niederrhein Ring dreht noch Christoph10 vom ADAC seine Runden. Es ist ein Revell Bausatz.

Beim Klick auf ein Bild öffnet sich das Bild mit doppelter Auflösung (568x426 Bildpunkte), Größe ca. 200KB.

1. Easykit - Reihe von Revell
Die Fahrzeuge(Plastik) aus dieser Reihe kommen ohne Kleben aus und werden nur gesteckt, sind ja auch für Kinder gedacht.
Diese Fahrzeuge sind jedoch erstaunlich gut detailliert und lackiert und eignen sich hervorragend zur Streckengestaltung.
Wenn man die Karosserien nicht womöglich selbst zu einem Schlitzpistenflitzer ausbaut ;-)
Es kommen alle angebotenen Ausführungen (je zwei) des Mercedes CLK, des Audi TT-R und des Opel Astra V8 Coupe der DTM zum Einsatz, sowie mittlerweile vier Ferrari 360 Challenge aus der gleichnamigen Meisterschaft.
Zusätzlich habe ich dann noch den LIEBHERR L 538 Radlader im Einsatz.

2. Siku Farmerserie (Fertigmodelle aus Metall)
Aus dieser Serie habe ich den Land Rover Defender mit Pferdeanhänger (Art.Nr. 3758) auf dem Parkplatz des Niederrhein Rings verwendet.
Meiner Meinung nach passte das Fahrzeug mit seinen 2 Pferden gut in die Picknickecke des Parkplatzes.
Desweiteren habe ich den Fendt 916 Vario mit Tandemachsanhänger inkl. Fendt Dieselross F28 (Art.Nr.7503) zur Streckensicherung eingesetzt.

3. Sunnyside Ltd. (Fertigmodelle aus Metall)
Dies ist das einzige Fahrzeug, welches nicht dem Maßstab 1:32 entspricht - es entspricht eher dem Maßstab 1:28.
Ich konnte aber nicht widerstehen - wann finde ich noch einmal eine "stretched Limousine"?
Der Clou des 2003er Lincoln ist seine komplette Bordbar mit Kristallgläsern, Eiskübel, diversen Flaschen und einem Fernseher!

4. Britains (Fertigmodelle aus Metall)
Dieser englische Hersteller (der Name ist Programm) liefert ebenfalls sehr gut detaillierte Fertigmodelle.
Zum Einsatz kommen auf dem Parkplatz der grüne Freelander (Art.Nr.40601) und der silberne Range Rover (Art.Nr.40603).
Für die Arbeiter, die den Parkplatz und die Anlage sauber halten müssen, gibt es einen Ford Transit (Art.Nr. 00234B).

5. New Ray (Fertigmodelle aus Metall)
Genau wie Sunnyside ist auch New Ray ein asiatischer Hersteller und bietet eine stattliche Zahl verschiedenster LKW Modelle für den Maßstab 1:32 an.
Meiner Meinung nach ist New Ray deshalb erste Wahl für LKW Modelle im Maßstab 1:32.
Bei mir kommt eine Zugmaschine, der MAN TG 18.410A und ein Renault AE500 Magnum mit Planenpritsche im Bereich Parkplatz/ Fahrerlager zum Einsatz.
Darüber hinaus noch ein Kofferauflieger von Mercedes Benz mit Zugmaschine 1853S und der Iveco Stralis als Ferrari Renntransporter.
Mittlerweile habe ich die LKW mit Sponsorenaufklebern (Wasserschieber) versehen und sie so besser in die Rennstrecke integriert.

6. Bburago (Fertigmodelle aus Metall)
Von Bburago habe ich mir mal ein paar Spaßautos aus der "Street Tuner Collection" für den Parkplatzbereich angeschafft...

Abschließend ein "Hippiebulli" sowie ein ausrangierter Alfa GTA als Unfallwagen auf dem Tandemanhänger.

©Marcus Freit - Der Niederrhein-Ring